Die JDRL1 vollendet heute um 20:00 die Rennwoche in Abu Dhabi. 55 Runden Action und ein circa einstündiges Qualifying unterteilt in 3 Sessions werden den Freitagabend wie gewohnt füllen. Die Teams haben ihre Fahrer bereits bekanntgegeben:

Diese Woche haben wir ein Interview mit SirKnilzi geführt, der ganz offen und ehrlich Rede und Antwort stand:

F: Nach zwei Saisons im Red Bull sitzt du endlich im roten Auto! Warst du mit dem ersten Rennen zufrieden?

A: Das Qualifying war aufgrund von Setupentscheidungen unterirdisch. Im Rennen war ich dann auch nicht so schnell, wie erhofft. Dafür lag es ziemlich sicher und habe nur kleine Fehler gemacht. Viele Andere sind mehr auf Risiko gegangen.
Das hat sich für mich bezahlt gemacht. Mit dem Speed war ich nicht zufrieden, besonders wenn man es mit Laszkh vergleicht, der sowohl im Quali als auch im Rennen deutlich schneller war als ich. Aber das Ergebnis war sehr gut.

F: Jetzt geht es nach Abu Dhabi. Dort konntest Du mit einem Ferrari-Motor im Haas triumphieren. Was hast du dir dieses Mal vorgenommen?

A: Im besten Fall dasselbe nochmal. Einen Platz auf dem Podium strebe ich an.
Am liebsten würde ich als WM-Führender die Emiraten verlassen.

F: Ist der WM-Titel mit dem aktuellen Ferrari in Reichweite?

A: Wir haben nur ein Rennen hinter uns und das war auch noch ziemlich chaotisch. Also heißt das nicht viel, aber wir sind aktuell sowohl in der Konstrukteurswertung als auch in der Fahrer WM gut aufgestellt. Ich weiß nicht, wie das Team es sieht, aber mein Ziel ist der Titel.

Auch die Teams der JDRL3 haben Ihre Fahrer bekanntgegeben:

Ab 20:00 Uhr könnt ihr unser gewohntes Kommentatoren-Duo in der Nacht von Abu Dhabi auf JD_Racing verfolgen.

Schaltet gerne auf Youtube ein: https://www.youtube.com/watch?v=rWR2fizRIRQ